Urlaubsabgeltung

Wenn der Urlaub wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr genommen werden kann, muss er ausbezahlt werden, § 7 Abs. 4 BUrlG. Nach dem BUrlG ist es daher nicht möglich, während des Arbeitsverhältnisses Urlaubsansprüche aus dem „alten“ Jahr abzugelten. Wenn der Arbeitgeber dies trotzdem macht, besteht die Gefahr, dass er gegebenenfalls doppelt zahlen muss.

 

Wenn ein Arbeitnehmer stirbt und noch Urlaubsansprüche hat, stehen diese nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs den Erben als Urlaubsabgeltung zu.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok